Ein aufregendes Jahr voller inspirierender Begegnungen nähert sich für die SBS Ecoclean Group langsam dem Ende. Im Rückblick haben wir 2019 an fast 40 Handelsmessen in den USA, in Indien, China und in ganz Europa teilgenommen. Zudem besuchten wir Kongresse und Konferenzen, bei denen unsere Mitarbeiter die Gelegenheit bekamen, mit anderen Branchenfachleuten über die Zukunft der industriellen Teilereinigungstechnologie zu diskutierten.


Egal, wohin wir gingen – sei es Long Beach, Hannover oder Peking – und egal, mit wem wir uns unterhielten, es gab ein Thema, das immer wieder aufkam: Flexibilität. Neue Technologien und sich konstant verändernde Ansprüche erfordern verstärkt die Fähigkeit, schnell und individuell auf neue Situationen zu reagieren. Dies gilt auch für unsere industriellen Reinigungstechnologien.


Nun, da 2019 zu Ende geht, nehmen wir uns Zeit zurückzublicken und zusammenzufassen, welche Reinigungslösungen für aktuelle Herausforderungen die SBS Ecoclean Group dieses Jahr vorstellte.

 

EcoCvelox: Integration und Flexibilität gehen Hand in Hand

EcoCvelox

Unser ganz persönliches Highlight des Ausstellungsjahres 2019 war die globale Einführung der EcoCvelox letzten September während der EMO in Hannover.

Entgraten hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Reinheitsspezifikationen für Partikel, die nur wenige 100 Mikrometer groß sind, gehören heutzutage in vielen Branchen zum Alltag. Gründe dafür sind die steigende Anfälligkeit technologischer Prozesse, wie bei der E-Mobilität, und die immer komplexere Gestaltung der Werkstücke. Entgratsysteme müssen beste Leistung erbringen, um Grate von allen Winkeln und Ecken zu entfernen. Grate, die nicht beseitigt wurden, können sich beim späteren Einsatz lösen, die Funktion des Bauteils beeinträchtigen oder sogar zu einem Systemausfall führen.

 

Trotz ihrer steigenden Bedeutung wird die Entgratung häufig als unproduktiver Fertigungsschritt betrachtet, der in einem separaten System vor der eigentlichen Reinigung stattfindet, und Zeit und Raum beansprucht.

 

Mit der EcoCvelox haben wir ein hoch flexibles Systemkonzept entwickelt, das Entgratung und Reinigung kostengünstig in einer Anlage kombiniert. Unnötige Handhabung der Bauteile zwischen den beiden Prozessen kann durch das integrierte lineare Transportsystem vermieden werden. Durch sein modulares Design kann das System prozessabhängig konfiguriert und leicht an sich verändernde Produktionsbedingungen angepasst werden, ohne die Anschaffung einer völlig neuen Anlage notwendig zu machen. Das System kann schnell und einfach über eine CAD/CAM-Schnittstelle programmiert werden. Die Anlage ermöglicht die Verarbeitung von Bauteilen mit Abmessungen von bis zu 200 x 200 x 200 mm und Taktzeiten von nur 15 Sekunden pro Palette im sogenannten One-Piece-Flow – dies bedeutet, sollten jegliche Reinheitsprobleme ersichtlich werden, kann sich eine einzige Anlage darum kümmern.

 

In der Sonderausgabe über industrielle Reinigungstechnologien, hat die Fachzeitschrift die Vorteile einer Kombination aus Entgratung und Reinigung erläutert.

more

Weitere Informationen


Selektive Reinigung: erst der Prozess, dann die Anlage

Toolbox

Für ein effizientes Systemkonzept haben wir verschiedene Trockenreinigungsmethoden wie Dampf-, CO2-Schneestrahl-, Plasma- und Laserreinigung kombiniert.

Die Elektrifizierung verschiedener Industrien, insbesondere der Mobilität, führt zu neuen Anforderungen an die Bauteilreinigung. Früher wurden viele Prozesse nasschemisch durchgeführt, doch dies stellt heute keine Lösung mehr dar, denn durch die Feuchtigkeitsabsorption können selbst Fasern während des späteren Betriebs zum elektrischen Leiter werden. Die bestehenden Systeme müssen durch Trockenreinigungsalternativen ersetzt werden.


In vielen Fällen besteht die größte Herausforderung darin, die neuen Reinigungs- und Oberflächenbearbeitungslösungen in die bestehenden Produktions- und Montagelinien zu integrieren. Aus diesem Grund müssen sie effektive Reinigung innerhalb bereits festgelegter Taktzeiten ermöglichen, in denen bestimmte Reinheitsmerkmale zuverlässig erzielt werden.


Dafür haben wir die sogenannte „Toolbox“ mit verschiedenen Methoden und Techniken der Trockenreinigung entwickelt, von der Vor- über die Zwischen- bis zur Endreinigung und auch zum Oberflächenschutz. Durch Kombination dieser Elemente haben wir zugeschnittene und kostengünstige Reinigungslösungen geschaffen, die sich an bestehende Produktionsprozesse anpassen.

 

Die Ausarbeitung eines zuverlässigen Reinigungskonzepts setzt ein Verständnis der allgemeinen Produktions- und Montageabläufe des Kunden voraus. Dem folgt die Prozessentwicklung und -validierung auf Grundlage von Reinigungsversuchen an Originalbauteilen in unserem Testzentrum. Auf diese Art stellen wir sicher, eine Lösung bereitzustellen, die präzise und individuell an die jeweiligen Produktionsbedingungen angepasst ist.


In unserem Testbereich werden alle erforderlichen Kriterien berücksichtigt wie das Bauteilgewicht, die notwendige Flexibilität in Bezug auf die Bewegungssequenz, Taktzeitspezifikationen und zu guter Letzt die verfügbare Stellfläche.

more

Kontakt

Sie stehen zudem vor der Herausforderung einen bestehenden Reinigungsprozess ersetzen zu müssen? Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. 

Senden Sie eine E-Mail an:

sales.monschau(at)ecoclean-group.net


Reinigung von Verbindungsteilen: Umgang mit unterschiedlichen Größen und Mengen

Reinigen von Verbindungsteilen

Sowohl beim Erzielen der erforderlichen Reinheit für nachfolgende Prozessschritte als auch bei der Sicherung der Qualität und Funktionalität der zu reinigenden Bauteile werden die Anforderungen an Verbindungsstellen immer höher. Immer filigranere und komplexere Spiralfedern, Schrauben und Schellen müssen schnell, zuverlässig und in großen Mengen zur Verfügung stehen.

 

Aber dabei eignet sich bei weitem nicht jede Reinigungsmethode für jede Verbindungsstelle.   Metallrückstände und Spuren von Fett oder Öl sind nicht die einzigen Risiken bei der Wahl einer suboptimalen Reinigungstechnologie. Die gereinigten Teile können zudem verkratzen, verbiegen oder sie trocknen nicht ordnungsgemäß, wodurch es zu Einbußen bei der Funktionsfähigkeit kommen kann. Überdies unterscheiden sich die Reinheitsanforderungen je nach Kunde.
Um zu vermeiden, dass Hersteller von Verbindungsstellen eine separate Reinigungsanlage für jedes ihrer Produkte und jeden ihrer Kunden anschaffen müssen, ist bei den Reinigungstechnologien ein hoher Grad an Flexibilität erforderlich.

  • Dank der Zwei-/Drei-Tank-Konfiguration kann die EcoCwave nicht nur zur nasschemischen Bauteilreinigung eingesetzt werden, sondern auch zur Oberflächenbehandlung. 
  • Bei der EcoCcore kann der Kunden zwischen Kohlenwasserstoffen und modifizierten Alkoholen wechseln, wenn sich die Produktionsanforderungen verändern. Die Anlage bietet überdies eine Reihe verschiedener Chargenzusammenstellungen, Kombi-Filtergehäuse sowie Optionen zur Bauteilkonservierung
  • Und bei der Mega 86W, der Expertin für besonders hohe Durchsätze und Oberflächenqualität durch Feinstreinigung, kann die Durchsatzkapazität und Reinigungsqualität zur Optimierung des Energieverbrauchs angepasst werden.

Auf diese Art können wir maximale Flexibilität für verschiedene Chargengrößen und -konstellationen sicherstellen, unabhängig davon, ob es sich um Schüttgut oder gesetzte Ware handelt. 

more

Weitere Informationen

Produktbroschüren, Fallstudien und Kontaktdetails stehen auf der Website Verbindungsteile reinigen zur Verfügung.

 

Verpassen Sie nicht unseren nächsten Newsletter

Jetzt anmelden

Newsletter Archiv

list
Dokument Datum Titel Sprache Herunterladen
11.03.2018 EcoCnews Frühling 2018
Frischer Schwung für Industrielle Bauteilreinigung und Nasschemische Oberflächenbearbeitung
Herunterladen
29.10.2018 EcoCnews Sommer 2018
Ein globales Team für Ihre lokalen Anforderungen: Reinigungslösungen von Ecoclean in der Praxis
Herunterladen
14.11.2019 EcoCnews Herbst 2018
parts2clean 2018: effektive Lösungen für ändernde Anforderungen
Herunterladen